Donnerstag, 28. Juli 2011

Eine lange Reise und die ersten Eindrücke

Am Dienstag, 26. Juli 2011 war es endlich soweit. Der Abflug nach Taiwan stand auf dem Tagesprogramm. Um 7:15 traf sich die Schweizer WCBF Delegation am Flughafen um gemeinsam ins Abenteuer WCBF 2011 in Taiwan zu starten.
Nach raschem Einchecken und einem letzten Zmorgen im Kreise der Familien ging es dann auch schon durch die Passkontrolle. Ein letztes Zurückschauen und noch ein paar Winke durch die Glasscheibe und dann war es soweit. Um 9:25 hatten wir den Flug nach Amsterdam zu erwischen, unser Abenteuer beginnt.
Zürich - Amsterdam verging wie im Fluge... die 3 Stunden Aufenthalt in Amsterdam wurden unter anderem mit einem Besuch beim Burger King hinter uns gebracht.
Dann hiess es auch schon wieder einsteigen in den Jumbo Jet der China Airlines, der uns via Bangkok nach Taipei bringen sollte.
He,was war denn das? Was leuchtet denn da so orange? Genau, es ist die WCBF Delegation der Oranjes, die zusammen mit uns nach Taipei fliegt.
Ein kurzes Hallo und schon fanden wir uns im Flieger wieder. Die Schweizer auf der linken Seite, die Oranjes auf der rechten Seite des Fliegers. Ob die Stunden zwischen Amsterdam und Bangkok für alle im Fluge vergingen, entzieht sich meiner Kenntnis, sahen in Bangkok doch alle ziemlich "uf de Schnauze" aus.
Und so einen Aufenthalt von 2.5 Stunden mitten in der Nacht hätten wir wohl alle nicht gebraucht. Aber janu, also in den Transitbereich laufen, nur um 10 Minuten später wieder den Weg ans selbe Gate zurücklaufen zu dürfen. Na ja, so was nennt man dann wohl Bewegungstherapie...
Huch, was war denn das, was gerade an uns vorbei gerannt ist? 5 Jungs mit Baseballcaps...ist das wohl die Thailändische WCBF Delegation? Genau, eben diese Rasselbande war ab Bangkok auch mit auf unserem Flieger. Und wie es der Zufall wollte, besetzten die 6 Thailänder die beiden Reihen genau hinter uns. Manch einer wird sich nun fragen, wie unterhalten sich Thailänder und Schweizer? (Keiner spricht die Sprache des anderen)... dank unseren Doppelbüger!!.. Sowohl in der thailändischen, als auch in der Schweizer Delegation hat es jemand der zur Hälfte Japaner ist. Also man nimmt diese beiden Jungs, die tauschen sich auf japanisch aus, und übersetzen dann das gesagte in die jeweilige Landessprache, dass es auch die anderen des Teams verstehen. So einfach geht das :-)
Nun also sind wir in Taipei gelandet und nach einem kurzen Bustransfer landeten wir am Bahnhof des HighSpeedTrain welcher uns nach Kaohsiung bringen sollte.
Nach einer Stunde Wartezeit kam unser Zug und wir enterten die für uns reservierten Plätze, mit an Board nun auch noch die Delegation von Hong Kong.
Eine problemlose Fahrt von gut 100 Minuten brachte uns ans Ziel in Kaohsiung, wo wir schon erwartet wurden. Man wähnte sich fast schon auf Hawaii, wurden uns zur Begrüssung doch Blumenbänder überreicht. Es war ein sehr herzliches Wilkommen.
Nach einem erneuten Bustransfer gings dann in das Hostel, wo nach einem kurzen Zimmerbezug auch schon das Nachtessen auf dem Programm stand.
Wir alle waren froh, dass der Weg zwischen Bus-Ausladestation und Hostel nur ganz kurz war. Es reichte jedoch um die Kleider, welche wir schon seit sehr vielen Stunden am Körper trugen fix auf den selben zu kleben. Wilkommen im tropischen Kaohsiung!
Nach dem Nachtessen gab es für uns die obligate Materialausgabe. Die Kids wurden von Kopf bis Fuss mit Mizuno und Descente eingedeckt !!! Ein Baseballrucksack durfte da natürlich nicht fehlen.
Nach dieser "Materialschlacht" ging es dann doch relativ schnell auf die einzelnen Zimmer und dem Land der Träume entgegen. Schliesslich will man für die kommenden Tage fit sein.
Nach einer durschlafenen Nacht traffen wir uns um 7 Uhr zum Frühstück.Immer wieder gibt es ein neu angereistes Land zu bestaunen. Unsere Baseballtrading cards gehen weg wie warme Semmeli, ebenso wie die Pins die wir vom SBSF bekommen haben.
Ach ja, was ist mit den neu gewonnen Freunde aus Thailand geworden? Die sind auf der selben Etage wie die Schweizer Jungs "zuhause" und rocken zusammen den 8. Stock. Sie machen genau das, für was wir hier sind. Sie haben alle zusammen einen Riesenspass ! Aline und ich sind zusammen mit den 2 Hongkong Girls im 9. Stock "zuhause", was uns jedoch von der Party im 8. Stock absolut nicht fernhaltet.
Auch wenn wir alle schon zig Fotos gemacht haben, bleibt dieser Post heute ohne Bilder, aus reinem Zeitmangel. Die Bilder werden jedoch noch nachgeliefert....
so, das war nun also der Reisebericht und der erste Eindruck.
Bilder und weitere Berichte folgen in den nächsten Tagen.

Kommentare:

  1. Gut dass mein Sohn fleissig japanisch gelernt hat! LG aus stolzer Mutter. Ayumi

    AntwortenLöschen
  2. Hi. Wir verfolgen euch aus Cooperstown New York, der Baseball Hall of Fame. Viel Spass in Thaiwan! Grüße von der Fischer Family.

    AntwortenLöschen
  3. Hey liebe Kids und Chaperone, auch wir verfolgen gespannt den Blog und senden euch die besten Grüsse aus dem heissen Kos (GR). Auf dieser Insel funktioniert das Internet nicht immer. Daher ist es eine Glückssache euch einen Gruss zu senden.

    AntwortenLöschen